Deutsch
 
English
 
Français

Europafest mit Andreas Stoch in Künzelsau-Gaisbach

Neuauflage nach über zwei Jahren an neuem Veranstaltungsort

Nachdem es im vergangenen Jahr pandemiebedingt ausfallen musste, hatte Evelyne Gebhardt am Samstag, dem 18. September 2021 wieder zu ihrem Europafest eingeladen. Zahlreiche Besucher*innen waren bei Sonnenschein der Einladung nach Künzelsau-Gaisbach ins Sportheim gefolgt. Als Redner konnte die Hohenloher Europaabgeordnete den SPD-Landesvorsitzenden Andreas Stoch begrüßen.

Es tue gut, sich nach so langer Zeit wieder persönlich begegnen zu können, so Evelyne Gebhardt bei ihrer Begrüßung. Umso besser, dass man mit dem Sportheim einen Veranstaltungsort gefunden habe, der dies möglich mache, denn unter den aktuellen Umständen sei am ursprünglichen Veranstaltungsort, rund um das Europabüro in der Keltergasse, zu wenig Platz.

Gerade in der Pandemiezeit habe sich gezeigt, wie wichtig es ist, dass die Europäische Union zusammenhält, erläuterte Evelyne Gebhardt. Ein Beispiel sei der Wiederaufbaufonds. Stärkere Kooperationen der EU-Mitgliedstaaten und die Suche nach europäischen Lösungen seien gerade auch in der Gesundheitspolitik oder in der Asylpolitik notwendig. Ebenfalls bedürfe es aufgrund der Folgen der Pandemie einer europäischen Arbeitslosenrückversicherung. Notwendig sei ebenfalls ein europäisches System der Mindestlöhne.

Andreas Stoch knüpfte in seiner Rede daran an. Nicht zuletzt habe die Situation in Afghanistan gezeigt, dass die Europäische Union handlungsfähiger werden muss. Lösungen für elementare Zukunftsfragen schaffe kein EU-Mitglied allein. Der Kampf gegen den Klimawandel mache dies besonders deutlich. Die Europäische Union müsse sich hier an die Spitze des Fortschritts stellen, bei der Forschung und bei modernen Technologien vorangehen. Ebenso wichtig ist dem SPD-Landesvorsitzenden eine sozial verträgliche Gestaltung der Klimapolitik, damit die Lasten gerecht verteilt werden. Nur dann würden diese gewaltigen Maßnahmen von einer breiten Mehrheit getragen und könnten zum Erfolg führen.

Ihr alljährliches Europafest nutzte Evelyne Gebhardt auch zur Vorstellung ihrer Mitarbeiter*innen aus Brüssel und Künzelsau. Für die musikalische Umrahmung des Nachmittags sorgte das Jazzduo Rick von Bracken und Thomas Lemke in bewährter Manier.

22. September 2021