Deutsch
 
English
 
Français

Evelyne Gebhardt: „Europa fairer, sozialer und nachhaltiger gestalten

Europatag am 9. Mai

© SPD-Gruppe im Europäischen Parlament

„Nur gemeinsam kommen wir durch die Krise. Europa hat gezeigt, was möglich ist, wenn es zusammenhält: Ein gigantisches Konjunkturprogramm, finanziert durch gemeinsame Anleihen – vor nicht allzu langer Zeit wäre dies undenkbar gewesen. Die Corona-Pandemie macht uns seit über einem Jahr deutlich, wie wichtig es ist, Europa, fairer, sozialer und nachhaltiger zu gestalten. Diese Schritte der europäischen Einigung müssen einmal mehr dringend folgen“, mahnt die Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt anlässlich des Europatages am Sonntag, dem 9. Mai an.

In diesem Jahr wird am Europatag auch die Konferenz zur Zukunft Europas feierlich eröffnet. Möglichst viele Bürger und Bürgerinnen sollen sich ihre Gedanken über die Europäische Union machen und sind eingeladen, ihre Ideen einzubringen. Hierfür ging bereits eine Diskussionsplattform online.

„Einige Etappen auf dem Weg des vereinten Europas spielten sich eher an runden Tischen oder in Hinterzimmern ab. Das reicht natürlich nicht. Umso wichtiger ist es, dass die Menschen in Europa noch mehr mitgenommen werden und politische Teilhabe auf europäischer Ebene noch stärker wird“, so Evelyne Gebhardt.

„Ich freue mich sehr auf die anstehende Zukunftskonferenz. Zahlreiche zivilgesellschaftliche Akteure und Verbände bringen sich hier ein und werden den Diskussionsprozess breit streuen, sodass möglichst viele Bürger und Bürgerinnen ihre Ideen für die Zukunft Europas formulieren können. Gerade die Onlineplattform ermöglicht einen grenzüberschreitenden Austausch und eine gesamteuropäische Debatte. Das ist ein wichtiger Schritt zu einer europäischen Öffentlichkeit“, zeigt sich Gebhardt optimistisch.

„Die Europäische Union muss stärker und handlungsfähiger werden, um die globalen Herausforderungen des 21. Jahrhundert meistern zu können. Ein Baustein dafür können die Ideen der Konferenz zur Zukunft Europas sein“, so Evelyne Gebhardt abschließend.

Die Konferenz zur Zukunft Europas wird am 9. Mai 2021 in Straßburg eröffnet. Die Konferenz soll bis 2022 Reformen der Europäischen Union auf den Weg bringen. Die Online-Plattform der Konferenz zur Zukunft Europas ist erreichbar unter: https://futureu.europa.eu/

07. Mai 2021