Deutsch
 
English
 
Français

Evelyne Gebhardt lädt zu „Youtube live“ ein (11.02.2021, 19.00 Uhr)

SPD-Europaabgeordnete im Gespräch mit ihrer Fraktionskollegin Evelyn Regner

Evelyn Regner MdEP

Evelyne Gebhardt setzt ihre Online-Gesprächsreihe fort. Die SPD-Europaabgeordnete aus Schwäbisch Hall lädt recht herzlich ein zu

Youtube live
Thema: „Gleichstellung im 21. Jahrhundert – noch immer ein Traum?“
Donnerstag, den 11.02.2021, um 19.00 Uhr
Gesprächspartnerin ist die Europaabgeordnete Evelyn Regner aus Österreich (Vorsitzende des Ausschusses für die Rechte der Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter des Europäischen Parlaments).

Das Gespräch findet über Evelyne Gebhardts Youtube-Profil statt: https://youtu.be/Vc3rZO8KBug

Über den Chat können die Zuschauer*innen Fragen stellen.

„Formal haben Frauen und Männer die gleichen Rechte. Tatsächliche Gleichstellung ist aber auch im 21. Jahrhundert noch immer nicht verwirklicht. Frauen tragen größere Risiken im Erwerbsleben als Männer. Sie verdienen durchschnittlich weniger – selbst bei gleicher und gleichwertiger Tätigkeit. Sie haben trotz guter Ausbildung kaum Zugang zu Führungspositionen. Sie gehen häufig ungewollt einer geringfügigen Beschäftigung nach. Daher ist es an der Zeit, mit dem Versuch aufzuhören, Frauen zu verändern, und damit zu beginnen, die Systeme zu verändern, die sie daran hindern, ihr Potential zu entfalten. Auf europäischer Ebene ist das Thema aktueller denn je, nachdem in Polen Abtreibung faktisch verboten worden ist. Das Recht einer Frau, Entscheidungen über ihre eigene Schwangerschaft zu treffen, sollte in keinem EU-Land als verfassungswidrig angesehen werden. Auch deshalb bringt das Europäische Parlament in der aktuellen Plenarwoche seine Missbilligung für diese Politik in Polen und seine Solidarität für die dortigen friedlichen Proteste zum Ausdruck“, skizziert Evelyne Gebhardt mögliche Diskussionsthemen.

Die Wienerin Evelyn Regner wurde 2009 für die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) ins Europäische Parlament gewählt. Dort ist sie Vorsitzende des Ausschusses für die Rechte der Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter an. Außerdem ist sie Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung. Vor ihrer Wahl ins Europäische Parlament war die Juristin für den Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB) tätig.

08. Februar 2021