Deutsch
 
English
 
Français

Evelyne Gebhardt: „Mit Volldampf in den Europawahlkampf!“

Evelyne Gebhardt auf Listenplatz 15

© Europäisches Parlament

Am Sonntag wurde die Schwäbisch Hallerin Evelyne Gebhardt auf Listenplatz 15 der SPD-Bundesliste für die Europawahl im kommenden Jahr gewählt. „Auch wenn ich der Meinung bin, dass die SPD Baden-Württemberg insgesamt bessere Plätze auf der Liste der Kandidaten und Kandidatinnen verdient gehabt hätte, freue ich mich sehr über die Wahl“, erklärt die Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt. „Mein Dank gilt insbesondere meinem Landesverband und all den zahlreichen Mitgliedern, die mich fantastisch unterstützt haben.“

Das Wahlergebnis sieht die Deutsch-Französin Evelyne Gebhardt auch als Bestätigung ihrer bisher geleisteten Arbeit im Europäischen Parlament.

Evelyne Gebhardt lässt keine Zweifel daran aufkommen, dass sie auch in der kommenden Wahlperiode für die SPD Baden-Württemberg im Europäischen Parlament vertreten sein wird.
„Obwohl ich dieses Mal nicht namentlich auf den Stimmzetteln stehen werde*, gehe ich mit Volldampf und voller Freude in den bevorstehenden Wahlkampf.“

„Wir Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen haben die richtigen Konzepte für Europa und damit auch für Deutschland“, ist die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments überzeugt. „Wir machen Europa besser, weil wir die Menschen und ihren sozialen Schutz in den Mittelpunkt stellen.“

Dabei rechnet Evelyne Gebhardt durchaus mit einem harten Wahlkampf. „Insbesondere in den sozialen Medien werden rechtsextreme Kräfte mit ihrem Geld aus dem Ausland Fehl- und Falschinformationen streuen, um den Zusammenhalt in der Europäischen Union zu unterwandern.“

Deshalb kommt der Europawahl am 26. Mai besondere Bedeutung zu. „Wir dürfen Europa weder Nationalisten, noch Marktradikalen überlassen, weil beide auf ihre Weise an den Grundpfeilern der Europäischen Union rütteln.“ Damit dies nicht eintritt, dafür will Evelyne Gebhardt, die sich in Brüssel und Straßburg als Hüterin des sozialen Europas einen Namen gemacht hat, mit einem engagierten Wahlkampf beitragen:
„Ich werde mich mit aller Kraft ins Zeug legen, für Europa und für die SPD.“

*Hintergrund: Deutschland stehen in der kommenden Legislaturperiode 96 Plätze im Europäischen Parlament zu. Derzeit gehören 27 SPD-Abgeordnete dem Europäischen Parlament an. Die ersten zehn Listenplätze gelten allgemeinhin als besonders prestigeträchtig, da diese Kandidaten und Kandidatinnen in ganz Deutschland namentlich auf den Stimmzetteln stehen.

09. Dezember 2018