Deutsch
 
English
 
Français

Evelyne Gebhardt zur Vize-Vorsitzenden der China-Delegation gewählt

Hohenloherin setzt sich im ersten Wahlgang durch

© Europäisches Parlament

Die Abgeordneten der Delegation für die Beziehungen zur Volksrepublik China im Europäischen Parlament haben am Donnerstag, 26. September, die Sozialdemokratin Evelyne Gebhardt einstimmig zur ersten stellvertretenden Vorsitzenden der Delegation gewählt.

„Ich freue mich sehr, dass meine Kollegen und Kolleginnen mir dieses Vertrauen ausgesprochen haben. Ich empfinde es als große Auszeichnung und Verantwortung“, erklärt Evelyne Gebhardt. „Die Volksrepublik China ist einer der größten Handelspartner der EU und ein unumgänglicher Mitspieler in der internationalen Politik. Als Sozialdemokratin werde ich mich insbesondere dafür einsetzen, dass das Europäische Parlament die Einhaltung der Menschenrechte konsequent einfordert“.

Evelyne Gebhardt war bereits von 2000 bis 2014 Mitglied der China-Delegation, deren stellvertretende Vorsitzende sie von 2000 bis 2002 war. Die Delegation pflegt im Rahmen von Treffen und Reisen die Beziehungen zum Nationalen Volkskongress, zur Regierung und zu Organisationen. In regelmäßigen Sitzungen in Brüssel und Straßburg befassen sich die Mitglieder mit der aktuellen Situation in China.

26. September 2019