Deutsch
 
English
 
Français

Internationales Jugendtheaterfestival Schwäbisch Hall erhält Europäischen Bürgerpreis

Evelyne Gebhardt: „Grenzüberschreitende Arbeit im allerbesten Sinne“

Das Internationale Jugendtheaterfestival „Wilde Mischung“ in Schwäbisch Hall wird mit dem Europäischen Bürgerpreis 2021 ausgezeichnet. Dies erfuhr die örtliche Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt während der Plenarwoche des Europäischen Parlaments am Donnerstag in Straßburg.

„Das Internationale Jugendtheaterfestival in Schwäbisch Hall ist eine einmalige Veranstaltung, die im weiten Umkreis ihresgleichen sucht. Über 1000 Jugendliche aus 16 Nationen haben seit 2005 daran mitgewirkt. Durch kulturellen Austausch miteinander und voneinander lernen – dies ist grenzüberschreitende Arbeit im allerbesten Sinne“, erklärt Evelyne Gebhardt, die das Internationale Jugendtheaterfestival für den Europäischen Bürgerpreis vorgeschlagen hat.

„Aus dem reichen Kulturleben der Stadt Schwäbisch Hall ist das Jugendtheaterfestival nicht mehr wegzudenken. Ohne die breite Unterstützung von vielen einheimischen Einrichtungen und den Ehrenamtlichen wäre die Durchführung nicht möglich. Auch diese Anerkennung spiegelt sich in der Auszeichnung wider“, so Evelyne Gebhardt.

„Nachdem das Festival 2021 leider online stattfinden musste, werden wir 2023 wieder gelungene Aufführungen vor Publikum live erleben dürfen. Da bin ich mir sicher“, zeigt sich Evelyne Gebhardt hoffnungsvoll.

Das Europäische Parlament vergibt jedes Jahr den „Europäischen Bürgerpreis“. Mit diesem Preis werden, laut Ausschreibung, Projekte ausgezeichnet, die gegenseitiges Verständnis und stärkere Integration zwischen den Bürger*innen in der EU fördern, durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit den europäischen Geist stärken oder den Grundwerten der EU Ausdruck verleihen. Vorschläge können durch Abgeordnete des Europäischen Parlaments, alle EU-Bürger*innen oder Eigenbewerbung eingereicht werden. In der Regel werden ein bis zwei Projekte pro EU-Mitgliedstaat ausgezeichnet. Die Preisverleihung wird am 9. November in Brüssel und zuvor auf nationaler Ebene im Oktober in Berlin stattfinden.

09. Juli 2021