Deutsch
 
English
 
Français

Evelyne Gebhardt: „Europa ist die Antwort“

Bürgerinnen und Bürger laut Umfrage für mehr europäischen Verbraucherschutz

© Europäisches Parlament

Deutschlands Verbraucherinnen und Verbraucher wollen laut einer Studie des Meinungsforschungsinstituts Kantar Kemnid mehr europäischen Verbraucher-schutz.

„Verbraucherinnen und Verbraucher profitieren in ihrem Alltag in sehr hohem Maße vom Europäischen Verbraucherrecht. Etwa beim Widerrufsrecht, bei der Abschaffung von Roaminggebühren oder bei Entschädigungen für Flug- und Fahrgäste“, meint Evelyne Gebhardt, Verbraucherschutzexpertin der SPD im Europäischen Parlament und Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments. „Leider ist ihnen häufig nicht bekannt, dass es sich dabei um europäische Bestimmungen handelt. Wir müssen auch in Deutschland die Erfolge der EU im Verbraucherrecht bekannter machen. Das darf aber nicht allein Aufgabe der Europapolitiker und -Politikerinnen sein und, wie bisher, erst kurz vor anstehenden Europawahlen zum Thema werden.“

Der Bundesverband Verbraucherzentrale e.V. stellt am Dienstag, 5. Februar in Brüssel eine vom Meinungsforschungsinstitut Kantar Kemnid durchgeführte repräsentative Umfrage zum Europäischen Verbraucherschutz vor. Über 1000 Personen wurden dabei gefragt, wie bekannt europäische Verbraucherrechte sind und welche Regeln sie im Verbraucherschutz wollen.

Die Umfrage zeigt ebenfalls, dass Deutschlands Verbraucherinnen und Verbraucher mehr Europäischen Verbraucherschutz wollen. So wollen 89 Prozent der Befragten eine leichtere Reparierbarkeit von großen Haushaltsgeräten, 88 Prozent befürworten eine Europäische Sammelklage und immerhin 77 Prozent befürworten die Einführung von Haftungsregeln bei digitalen und vernetzten Produkten.

„Genau diese Wünsche der Bürgerinnen und Bürger bilden die Schwerpunkte der sozialdemokratischen Verbraucherschutzpolitik im Europäischen Parlament“, sagt Evelyne Gebhardt. „Als Berichterstatterin zu Gewährleistungsfragen bei digitalen Inhalten konnte ich etwa mit dem Europäischen Rat in diesem Jahr nach zähen Verhandlungen eine Einigung herbeiführen. Davon werden Europas Verbraucher und Verbraucherinnen ab dem Jahr 2021 wesentlich profitieren. Deshalb gilt auch im Verbraucherrecht die Devise der SPD zur Europawahl: Europa ist die Antwort.“

05. Februar 2019